Kellersanierung – Kellerabdichtung

Eine Kellersanierung verhindert feuchte und kalte Keller und die dauerhafte Schädigung des Mauerwerks, sie hindert gesundheitsschädlichen Schimmelbefall und die Wertminderung Ihres Gebäudes.

 

Die Kellersanierung lohnt sich im jeden Fall  und ist sogar Förderberechtigt, wenn sie energetische Bedingungen erfüllt.

 

Wir führen für Sie aus:

 

Kellersanierung (außen):

 

  • Ausgrabung der Kelleraussenwände und die Anbringung von Abdichtungsmaterial zur zukünftigen Vermeidung von Feuchtigkeit im Keller.
  • Anlegen einer sog. Horizontalsperre, das Mauerwerk wird durch Bodenfeuchte geschützt.
  • Erneuern oder neu setzten einer Drainage.
  • Zum Schluss wird der Außenbereich Ihres Grundstückes wiederhergestellt.

 

 

Die Bausubstanz ist jetzt wieder geschützt.



Wenn eine Ausgrabung von aussen nicht möglich sein sollte oder dieses nicht erwünscht ist, kann alternativ auch die eine Kellerinnensanierung ausgeführt werden.

Eine Kellersanierung von Innen ist auch empfehlenswert um ihn zu geeigneten Wohnraum zu machen. Dieses führen wir in folgenden Schritten aus:

 

Kellersanierung (innen):

 

  • Die Grundierung des feuchten Mauerwerks (Mauertrockenlegung).Zur Bindung der Salze im Untergrund, es entsteht ein saugfähiger Untergrund.
  • Angleichen der Flächen: Schließen von offenen Fugen und Ausbruchstellen, der Boden wird abgekehlt (Herstellen einer Holzkehle)
  • Haftbrücke und Abdichtung: Abdichten der Wand (Kalksandstein-, Ziegel, Beton), die Abdichtung kann gegen Bodenfeuchte, nicht stauendes sowie aufstauendes Sickerwasser sowie drückendes Wasser eingesetzt werden.
  • Putzerneuerung mit Sanierputz: Salz- und sulfatresistenter Putz, wärmedämmend und verhindert Kondenswasserbildung auf der Oberfläche.
  • Anbringen von Klimaregulierenden Platten (Calzium-silikatplatten)

 

Gerne übernehmen wir eine auf Sie abgestimmte Kellersanierung, kontaktieren Sie uns einfach für ein individuelles und unverbindliches Erstgespräch.