Ihre Trockenbau Firma in Hamburg

Ob im privaten Wohnbereich oder zur Neugestaltung gewerblicher Verkaufs/Bürofläche,  mit uns als zuverläßigen Partner im Trockenbau / Innenausbau  lassen sich Ihre Ideen kostengünstig und schnell realisieren.

Hierbei beschränkt sich unser Angebot nicht nur auf den Trockenbau und der Verlegung von Trockenestrich.
Wir übernehmen zudem die Malerarbeiten sowie den Einbau von Türen, Fenstern und können mit unseren langjährigen Partner -ein Meisterfachbetrieb-
neue elektroinstallationen einrichten.

Ein Rundumservice aus einer Hand

 

Welche Vorstellungen Sie auch immer haben, bei einem persönlichen und für Sie kostenfreien Termin werden wir Sie umfassend und kompetent beraten.

 

Wir bieten u.a. folgende Akustik- und Trockenbau-Leistungen an:

 

  • Dachfensterlaibungen
  • Abgehängte Decken (Leichtbaudeckensystem)
  • Metallständerwände (Leichtbauwandsystem)
  • Elektroinstallation durch Meisterbetrieb
  • Drempelverkleidungen
  • Rohrverkleidungen
  • Schallschutz
  • Wärmedämmung
  • Verkleidung von WC-Elementen
  • Verkleidung von Schachtwänden
  • Verkleidung von Stützen und Trägern
  • Montage von Türen, Toren u. Fenstern
  • Malerarbeiten jeder Art
  • Estrich (trocken und nass)

 

 

 

 

 

 

 

 

Trockenbau – Metallständerwerk und Gipskartonräume

Mit dem Trockenbau, der auch als Leichtbau(weise) bekannt ist, lassen sich schnell und flexible neue Räume schaffen. Hierbei werden Metallprofile in den Formen U und UW fachgerecht von den LK- Trockenbaumonteuren der Trockenbaufirma in Hamburg montiert.
Anschließend werden die Gipskartonplatten von einer Seite mit Spezialschrauben angebracht, bevor die Trockenbauwand endgültig mit Spezialschrauben verschlossen wird, wird die neue Elektroinstallation in die Trockenbau-Wand installiert. Mit einen Kreisausschnittsbohrer werden die neuen Plätze der Steckdosen gebohrt. Anschließend werden Hohlraumdosen eingesetzt, in denen die neuen Steckdosen ihren Platz haben werden.
In der Trockenbauwand findet die restliche Verkabelung statt.
Anschließend wird mit Dämm bzw. Mineralwolle für den ausreichenden Wärme und Schallschutz gesorgt.Auch lassen sich mit Gipskarton unansehnliche Stellen am Bauwerk verkleiden, wie zum Beispiel: Stützen Träger und Decken. Im Trend liegt das abhängen der Decke. Hier spricht man dann von einer Trockenbaudecke oder Leichtbaudecke. Hier lassen sich LED oder andere Leuchtmittel anbringen um ein effektvolles Licht zu erzielen.

 

 

Trockenbau in Hamburg und Norddeutschland

 

 

Trockenestrich

Das Verlegen von Trockenestrich mit und ohne Schüttung gehört zu den Trockenbau-Techniken. Untergründe -insbesondere im Altbau- die keine Beschaffenheit bieten um darauf weitere Baumaßnahmen auszuführen, lassen sich so unkompliziert zu einen weiterverarbeitenden Untergrund verhelfen.

Innenausbau

Nachdem der Boden mit Trockenestrich baufähig gemacht wurde und die neuen Räume im Trockenbauverfahren erstellt wurden kann der Einbau von Tür, Fenster und Fensterbank in den neuen Räumlichkeiten erfolgen.

Letzte Arbeiten am Trockenbau in Hamburg – die Malerarbeiten

Bevor die Maler mit dem abschließenden Malen und Tapezieren beginnen können, müssen die Fugen der Trockenbauwand verspachtelt werden. So entsteht eine glatte und ebene Fläche, auf der dann die letzten Arbeiten stattfinden können.